25 Jan

Palliativpatienten und die Corona-Pandemie


Schutz für ältere Menschen und Risikopatienten
 

Kaum ein anderer Ort erfordert in der Kommunikation eine so besondere und sensible Herangehensweise wie eine Palliativstation. Es ist für die Pflegenden die Basis ihrer Tätigkeit. Eine besondere Herausforderung stellt dabei die Kommunikation mit den Patienten dar. Oft haben sie eine lange Krankengeschichte hinter sich, wurden operiert, bestrahlt und chemotherapiert. Auf der Palliativstation angekommen, fragen wir sie zunächst, was sie möchten, welchen Weg sie sich weiter vorstellen. „Es ist die Aufgabe von uns Pflegenden, den Patienten Raum zu geben, damit sie wieder ein Gespür für sich entwickeln, für ihre Gefühle, Ängste, die Wut und die Trauer – und vielleicht auch das Verlangen, zu verdrängen und ein paar Tage sorgenfrei zu genießen.“, erklärt Christiane Riazi, Rotkreuzschwester aus Harburg und stellvertretende Leiterin der Palliativstation im Asklepios Westklinikum Hamburg.


> Förderverein > Aktuelles
Förderverein Palliativstation e. V.
Asklepios Westklinikum Hamburg
Suurheid 20 · 22559 Hamburg
Tel. 040 81 91 24 77
© 2013-2020 Förderverein Pallitivstation