24 Nov

Schutz für ältere Menschen und Risikopatienten


Patientenwille und Palliativ Ampel
 

Die Corona-Pandemie mit der daraus folgenden Covid-19-Erkrankung hat in der Bevölkerung große Beunruhigung hervorgerufen. Es sind strenge staatliche Schutzmaßnahmen erlassen worden, um ältere Menschen und Risikogruppen zu schützen. Palliativmediziner hatten sich zu Wort gemeldet und deutlich gesagt, dass die Palliativbetreuung auch bei einer Covid-19-Erkrankung nicht aufhören dürfe.
Die Deutsche Palliativstiftung schlägt eine Palliativ-Ampel als Zusatz zur Patienten­verfügung für die Vorsorgemappe vor. Auf einem Blatt Papier kann festgehalten werden, wie der Patientenwille in einer Notsituation berücksichtigt werden soll.

Hier wählt man unter drei Möglichkeiten der Versorgung, ob man noch im Krankenhaus behandelt werden möchte oder nicht mehr. Sie können sich telefonisch bei Frau Braker für eine persönliche Beratung anmelden.



Weitere Infos zur Palliativampel
Winter einBlick runterladen
Sommer einBlick runterladen


> Förderverein > Aktuelles
Förderverein Palliativstation e. V.
Asklepios Westklinikum Hamburg
Suurheid 20 · 22559 Hamburg
Tel. 040 81 91 24 77
© 2013-2020 Förderverein Pallitivstation