9 Apr

Wer arbeitet eigentlich auf der Palliativstation?


Wir stellen Ihnen in einer kleinen Serie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Palliativstation vor. Im ersten Interview: Katja Harder, Sekretärin und Koordinatorin auf der Palliativstation, die sich mit Freude den unterschiedlichen Aufgaben und Herausforderungen stellt.
 


Frau Harder, Sie sind seit einem Jahr im Team und auf der Palliativstation tätig. Welchen beruflichen Hintergrund haben Sie?

Ich bin seit 2005 Gesundheits- und Krankenpflegerin und habe 
seitdem überwiegend im Krankenhaus gearbeitet. Meine letzte berufliche Station, bevor ich nach Rissen kam, war allerdings ein ambulanter Kinderintensivpflegedienst. Dort war ich drei Jahre tätig.

Mögen Sie uns Ihre Arbeit beschreiben?

Meine Tätigkeit reicht von administrativen Aufgaben über die 
Beratung und Begleitung von Patienten und deren Angehörigen bis hin zur Koordination der Stationsbelegung. Dazu umfasst meine Arbeit auch einen Teil des spezialisierten Sozialdienstes.

Wie sind Sie in das Gesamtteam der Station eingebunden?

Ich fühle mich als vollwertiges Teammitglied wahrgenommen. Häufig ist mein Büro der Dreh- und Angelpunkt vieler Teamentscheidungen. Mir macht es jeden Tag aufs Neue Spaß, mich den unterschiedlichen Herausforderungen zu stellen.

Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Zeit mit Patienten, Angehörigen und dem Stationsteam.

Das gesamte Interview können Sie im einBlick lesen.


> Förderverein > Aktuelles
Förderverein Palliativstation e. V.
Asklepios Westklinikum Hamburg
Suurheid 20 · 22559 Hamburg
Tel. 040 81 91 24 77
© 2013-2020 Förderverein Pallitivstation